Eröffnung der Summer Academy:
Ensemble Prisma gibt Benefiz-Konzert in der Katharinenkirche

Das Ensemble Prisma ist am Freitag, 8. September um 19.30 Uhr beim Eröffnungskonzert der diesjährigen Summer Academy in der St. Katharinenkirche zu erleben.
Auf dem Programm des erfolgreichen Bläseroktetts stehen Werke von Mendelssohn, Haydn und Rosetti. Die Eintrittsgelder werden die Musikerinnen und Musiker dem Neubau der Friedensorgel zur Verfügung stellen.
Das Ensemble Prisma besteht aus der Flötistin Heike Malz (Radiophilharmonie Hannover des NDR), den Oboistinnen Prof. Daniela Tessmann (Staatsorchester Mannheim, HfM Mainz) und Vera-Isabel Volz (HS Osnabrück), den Klarinettisten Prof. Joachim Klemm (HfM Dresden) und Markus Heeb (Philharmonie Südwestfalen), den Hornisten Uwe Tessmann (Rennquintett) und Dominik Kretzer sowie den Fagottisten Prof. Ulrich Hermann (Staatsorchester Stuttgart, HfM Mainz) und Prof. Bernhard Wesenick (HS Osnabrück).
Möglich wird das Konzert, weil die Mitglieder des Ensembles Prisma gemeinsam mit anderen Lehrenden bei der diesjährigen Summer Academy des Instituts Musik der Hochschule Osnabrück unterrichten werden. Drei Tage lang erarbeiten sie mit Studierenden, studieninteressierte Schülerinnen und Schülern sowie einigen ambitionierte Laien wichtige Werke der Kammerliteratur für Bläser. Zur Eröffnung der Academy will sich das Ensemble nicht nur den Academy-Teilnehmern sondern auch dem öffentlichen Publikum musikalisch vorstellen.
Das Ensemble Prisma ist aus der Jungen Deutschen Philharmonie hervorgegangen.
1997 wurde es Preisträger der Friedrich-Jürgen-Sellheim-Gesellschaft und in die dortige Künstlerliste aufgenommen. Ein Jahr später war das Ensemble bereits im Finale des Deutschen Musikwettbewerbs zu hören.
2002 erhielt es ein Stipendium der Werner Richard- Dr. Carl Dörken Stiftung und debütierte im selben Jahr beim Würzburger Mozartfest, dem Rheingau Musikfestival und dem Schleswig-Holstein-Musikfestival. Zahlreiche weitere erfolgreiche Konzerte führten das Ensemble in den vergangenen Jahren unter anderem zu den Niedersächsischen Musiktagen, zum Oberstdorfer Musiksommer, ins Nationaltheater Mannheim und auf das Schoss Elmau.

Karten sind zum Preis von 12 Euro (ermäßigt: 7 Euro) an der Abendkasse erhältlich.