Im Juli fand – wegen der Corona-Pandemie in leicht veränderter Form – in St. Katharinen die Visitation durch den Superintendenten, Hr. Joachim Jeska, statt. In diesem Zusammenhang nahm er auch an einer Sitzung des Orgelausschusses teil. Es wurde ihm ausführlich über das Projekt berichtet: die bisherigen Einnahmen, Zusagen von Stiftungen, Organisationsform und Arbeitsweise des Ausschusses und auch bauliche Details in der Planung. Es war eine sehr bereichernde Gesprächsrunde!

Herr Jeska zeigte großes Interesse am Projekt Friedensorgel und spiegelte dem Ausschuss den positiven Eindruck, den er hat. Das große Engagement der Aktiven wurde von ihm lobend erwähnt. Wir danken Herrn Jeska für seine wichtigen Fragen, Anregungen und seine Beratung!

Im Rahmen der Visitation hat Hr. Superintendent Joachim Jeska auch den grandiosen Ausblick vom Kirchturm der Katharinenkirche genossen.